Die Geschichte des 1183 HeimatHafens

1183 HeimatHafen.

was heisst das eigentlich und warum 1183?

Diese Frage bekomme ich oftmals gestellt. Zurecht! Woher soll man das auch wissen.

 

Ich bin gelernter Restaurantfachmann. 

2014 hat es mich auf ein Kreuzfahrtschiff gezogen - 7 Tage, 300 Stunden pro Monat. Es waren anstrengende Tage und Monate, aber ich blicke sehr gerne auf diese lehrreiche Zeit zurueck. 

Eine Zeit, in der ich nicht nur beruflich viel lernen, sondern auch mal das Leben aus einer komplett anderen Perspektive sehen durfte.Als Angestellter auf einem Kreuzfahrtschiff ist man etwa 5-6 Monate beschaeftigt. Der Alltag ist gut strukturiert und durch die wechselnden Passagiere und den Landgang sehr abwechslungsreich. Trotzdem wurde mir nach einiger Zeit bewusst, dass die kleinen Dinge des normalen Alltags wie Einkaufen gehen oder Autofahren, die fuer uns normalerweise selbstverstaendlich sind, fehlen. Es war eine sehr schoene Zeit, aber trotzdem stand fuer mich nach dieser Zeit fest, dass dies eine einmalige Erfahrung bleiben sollte. Im Leben kommt es aber natuerlich immer anders als man denkt und ich konnte es irgendwie doch nicht ganz sein lassen diese Erfahrungen erneut zu machen. Also trieb es mich in den Jahren 2015 bis 2017 immer wieder aufs Schiff. Und wieder einmal habe ich gemerkt wie schoen es ist zu wissen, dass meine Familie und Freunde zuhause sind und auf mich warten. Es ist einfach ein toller Moment all diese Menschen wieder in die Arme schließen zu duerfen, wenn man nachhause kommt!Ich habe in dieser Zeit schaetzen gelernt, wie schoen und wichtig es fuer MICH einfach ist, einen festen Platz den eigenen HeimatHafen zu haben, an dem man sich wohlfuehlt, ankommen kann und zuhause ist.

Nach der Schiffszeit kam das Meerweh und es hat mich auf die Nordseeinsel Sylt gezogen. Hier habe ich mir meinen persoenlichen HeimatHafen aufgebaut und unter anderem die Zeit und das Meer vor der Haustuer genossen. Und genau hier kam die Idee mit der Ziffer 1183.

1183 ist die Nummer eines Strandkorbs, der als "Treffpunkt" zum Beisammen sein und Quatschen diente. 

Somit war er geschaffen. Der 1183 HeimatHafen.

 

Doch eins steht wohl noch aus

Restaurantfachmann... wieso macht der jetzt was mit Klamotten?
Mein Traum ist es meine eigene kleine Gastronomie im Bereich Cafe/Bistro zu besitzen.
Da Mode meine zweite Leidenschaft nach der Gastronomie ist, moechte ich mir hierdurch meinen Traum erf
üllen und in ein paar Jahren mein eigenes Cafe eroeffnen koennen.